Elke Bövers

Elke Bövers ist Diplom-Informatikerin mit langjähriger Erfahrung in Projektmanagement und Softwareentwicklung. Sie hat in den letzten 15 Jahren Online Communities für diverse große deutsche Magazine und Zeitungen betreut und schreibt für Social Media Blogs in Neuseeland, den USA und Deutschland. Die letzten Jahre hat Elke Bövers im Ausland gelebt und gearbeitet und ihr Social Media Zertifikat direkt im Silicon Valley erworben, wo Facebook, Twitter, Google, Microsoft & Co ihren Hauptsitz haben. Sie hat durch Ihre Aktivitäten dort viele wertvolle Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen können.

Aug 042014
 

Geografische Fragen beantworten auf Google Maps, das ist die Spielidee von Smarty Pins. Smarty Pins

Es werden Fragen gestellt zu Sportereignissen, Geografie, Geschichte, Technik, Kunst, Kultur usw. Die Antwort ist immer ein Ort. Man zieht den Google Pin auf die vermutete Antwort. Die Distanz zur richtigen Lösung in Kilometern wird einem vom Startbetrag abgezogen. Wenn man bei Null ankommt, ist das Spiel vorbei.

Also nicht zu oft falsch tippen :)

 

http://smartypins.withgoogle.com/

Jul 212014
 

Die Suche nach einem bestimmten Post auf Facebook hat ein Ende. Facebook stellt ab Montag eine Funktion zur Verfügung, mit der man Posts, die man später lesen, sich merken oder anderen zeigen will – speichern – kann.

Jeder kennt das, ein Post, den man nur kurz aufleuchten sehen hat. Keine Zeit zum lesen aber irgendwie … na vielleicht doch, aber nicht jetzt.

Oder der Post, den man anderen zeigen möchte.

Bisher war die einzige Lösung den Post zu teilen. Ein geteilter Post landet auf der eigenen Timeline und kann im Eigenchaos einfacher gefunden werden, als im Newsfeed.

Natürlich ist es im Sinne von facebook, dass möglichst viele Posts geteilt werden. Aber auf die Idee einen Post zu teilen, um ihn zu konservieren, darauf kommt kaum jemand. Posts werden geteilt, wenn sie gut sind – weitersagen, dazu ist das da.

Also:
Speichern zum später lesen ist längst überfällig. Wir warten gespannt auf diese neue Funktion.

Jul 162014
 
Suche nach MH370

Übersichtsseite

Vom Sofa aus bei der Suche nach Flug MH370 helfen, das geht. Jeder kann einen sinnvollen Beitrag leisten. Die Aufgabe: Satellitenbilder auswerten.

Das ist nicht weiter schwer, denn es gibt nur eine Sache, auf die man achten muss – das Flugzeug.

Das gelbe Rechteck im Bild rechts zeigt an, in welchem Bereich man grade sucht. Die Wolken sind das schon durchsuchte Gebiet. Insgesamt hat diese Person 2140 Rechtecke durchsucht und 14 verdächtige Sichtungen markiert.

Der Daumen hoch sagt: eine der Sichtungen wurde von anderen bestätigt!

Suchgebiet - nur Wasser und Wolken.

Suchgebiet – nur Wasser und Wolken.

Die links abgebildete Kachel des Suchgebiets zeigt keine Objekte. Nur Ozean und ein paar Wolkenreste.

Ist man sich nicht sicher, ob eine Sache zu markieren ist, kann man sich zum Vergleich Beispiele daneben einblenden.

Hier könnt ihr bei der Suche nach dem Flugzeug helfen: http://www.tomnod.com/nod/challenge/mh370_indian_ocean

Natürlich geht es nicht nur um den Flug MH370. Man kann auch Elefanten retten, Waldbrände verhindern, oder nicht heimische Pflanzen auf Hawaii markieren, die die heimischen Pflanzen zurückdrängen.

Und viel mehr: http://www.tomnod.com

Jul 132014
 

Ein Bürotool, dass sowohl zwischenmenschliche Probleme im Büro, wie auch eine Menge anderer Fälle zuverlässig löst. Wer wünscht sich das nicht?

In dieser Folge stellen wir gleich zwei Dinge vor. Das universelle Bürotool und was passiert, wenn man seinen Text nicht lernt.

Viel Spaß:

Jul 122014
 

Viele haben noch nie einen 3D Drucker drucken sehen. Hier könnt ihr gleich mehrere Druckvorgänge verfolgen.

Das Magazin Taff hat einen 3D Drucker auf Alltagstauglichkeit zu Hause getestet und darüber natürlich einen Sendebeitrag gemacht.

Und hier geht es zum Taff YouTube Channel mit Videos zu vielen anderen Themen: https://www.youtube.com/channel/UCZX_5XCRE_dZ_4tNXOEYtog

Jul 102014
 

Social Media verändert sich rasant. Was wächst grade? Was ist schon wieder abgeschrieben? Wie nutzen die Menschen das Internet? Eric Qualman ist Statistiker und Social Media Experte. Er bringt unregelmäßig Videos heraus, in denen die Zahlen verständlich und beeindruckend in Relation zueinander gestellt werden.

Wusstet ihr, dass die am stärksten wachsende Bevölkerungsgruppe auf Twitter die Rentner sind? Oder dass die Aufmerksamkeitsspanne eines Internetnutzers geringer ist, als die von einem Goldfisch?

Daher jetzt direkt zum Video:

Jun 272014
 

Webvideos werden immer beliebter. Nicht nur Videoblogger, die über Style, MakeUp oder Autos erzählen sind dabei, sondern auch Unternehmen setzen immer öfter auf Bewegtbilder.

Was ist die richtige Kamera für ein Webvideo?

Jun 262014
 

40.000 Menschen werden in Deutschland jährlich text mit dem Handy telefonierend am Steuer erwischt.
Wie viele während der Fahrt über verschiedene Internetdienste wie facebook, Google+, Twitter, Whatsapp oder SMS Nachrichten beantworten ist unklar.

Abgelenktes fahren war in den USA im Jahr 2011 der Grund für 360.000 Unfälle, bei denen Menschen verletzt wurden. 2013 sind es sicher um Klassen mehr.

Die Schilder werden vor allem an Straßen aufgestellt, auf denen es viele Unfälle durch abgelenkte Fahrer gibt.

TEXT STOP
parking area
1 mile

It can wait
TEXT STOP
5 miles

 

Eine gute Idee.

Jun 252014
 

Ein unterhaltsamer Film, der das Thema “Update – und alles ist schon wieder ganz anders” auf den Punkt bringt. Ein absolutes Highlight.

Software erneuert sich heute von selbst – ohne zu fragen, ob eine neue Version gewünscht ist. Schöne, veränderte Funktionalitäten ersetzen die alten gewohnten. Nur sind die neuen Ideen der Softwarefirmen häufig gar nicht schön und überhaupt nicht funktional und schon gar nicht gewünscht.

Die Leute von ExtremelyDecentFilms haben ein facebook Update auf das reale Leben übertragen. Grade nach Hause gekommen muss ein junger Mann feststellen, dass sein Wohnzimmer ungefragt ein Update erfahren hat … und sein Schlafzimmer, seine Privatsphäre zu Hause wurde verändert und schaut selbst ….

Viel Spaß

 

Jun 242014
 

Ein Schlüssel auf einem Foto reicht und der Schlüssel kann nachgemacht werden.Dafür gibt es einen Dienst im Internet. Schlüsselfotos einschicken, der fertige Schlüssel kommt zurück.

Wer etwas Schlüsseln versteht wusste es schon immer – viele haben es geahnt. Es kommt noch auf die Dicke des Rohlings an und man muss vielleicht ein wenig nachfeilen und der Schlüssel ruckelt und klemmt ein wenig. Aber der Einbrecher möchte ja auch nur einmal rein. Da kann man die Unannehmlichkeit in Kauf nehmen.

Über ein Foto kann ein Schlüssel nachgemacht werden:
Jetzt kann der geneigte Einbrecher mit Foto den Schüssel online bestellen. Nach 2 Tagen kommt der nachgemachte Schlüssel per Post. Einfach, bequem und kostet nur 5 Dollar. Die weiteren Informationen holt der Einbrecher sich im Netz. Bei facebook steht ja in der Timeline meistens dabei, wem der Schlüssel gehört, wo der wohnt und praktischerweise auch, wann derjenige im Urlaub ist.

Ach ja, der Online Schlüsselkopierdienst bittet darum die “Do not duplicate” Aufdrucke auf den Schlüsseln nicht abzudecken.

Hier gehts zum online Schlüsseldienst: http://shloosl.com/#Instructions


Kurz zusammengefasst:

Ganz so einfach ist es nicht. Der Online Schlüsseldienst möchte den Schlüssel von beiden Seiten fotografiert haben und nimmt keine Familienfotos mit Hund und Schlüssel drauf an.

Aber der Kern der Aussage bleibt: Schlüssel können per Foto nachgemacht werden.

Auch von einem Foto, dass den Schlüssel nur von einer Seite zeigt. Da braucht man Fachkenntnisse, aber Einbrecher haben die dummerweise.

Und wer einen Schlüssel einmal in der Hand hatte, kann schnell genau die Fotos machen, die er für den Onlineservice braucht.

Also Vorsicht!

Euer Socialpotential Team

Anleitung

Wie man Fotos aus facebook entfernt: http://www.helpster.de/foto-von-facebook-entfernen-so-geht-s_13231